Beton am Tatort.

by

Die Rechte auf den Tatort-Vorspann klagt eine Grafikerin gegen den Bayerischen Rundfunk ein: Nicht die Produktionsfirma, sie alleine habe die Titelsequenz erfunden und das Drehbuch umgesetzt. Laut “Süddeutsche Zeitung” bekam sie damals knapp 1300 Euro. Der Streitwert liegt laut Klägeranwalt bei 150.000 Euro. Zudem soll der Name der Klägerin als Erfinderin im Abspann genannt werden. Der Vorspann kündigt seit 1970 die Tatort-Krimis an und löste schon mehrmals Streit aus.

Via derstandard.at/Etat

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: